Heinz Wähler für 65 Jahre in der SPD geehrt

Foto: von links nach rechts: Marco Steinmann (10 Jahre), Lothar Ibrügger (Laudator), Ulrieke Schulze (25 Jahre),Maike Kochinke (Vorsitzende), Heinz Wähler (65 Jahre)

Bei der diesjährigen Jubilarehrung in Verbindung mit dem jährlichen Grünkohlessen hatte der SPD-Ortsverein Königstor einen nicht alltäglichen Jubilar zu feiern: Heinz Wähler ist im Jahre 1950 in die SPD eingetreten und erhielt die goldene Ehrennadel für 65 Jahre Parteimitgliedschaft.

Selbst der langjährige Bundestagsabgeordnete, Lothar Ibrügger, der die Laudatio hielt, konnte aus eigener Erfahrung nur aus den letzten zwei Dritteln dieses ungewöhnlich langen Zeitraums berichten.

In seinem Vortrag schlug er eine Brücke zwischen den Ereignissen im Jahre 1950, als der damalige Kreis Minden den Zuzug von ca. 26.000 Flüchtlingen und Heimatvertriebenen zu bewältigen hatte und der Gegenwart. Er wandte sich mehrfach an das jüngste Mitglied des Ortsvereins, die 19jährige Jaqueline Janke und zeigte sich überzeugt, dass die deutsche Sozialdemokratie für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen gerüstet sei. Hier zitierte er den erst kürzlich verstorbenen Helmut Schmidt mit den Worten: “Jedermann darf und muss mit unserer Stetigkeit rechnen.”

Auch der geehrte Heinz Wähler selbst zeigte sich davon überzeugt, dass die Jungsozialisten der SPD (Jusos) damals wie heute das geistige Zentrum der Sozialdemokratie sind.
Er habe keine Zweifel, dass die jungen Menschen von heute ihre eigenen Antworten auf die Fragen der Zeit finden werden.

Desweiteren wurden Ulrieke Schulze für 25 Jahre und Marco Steinmann für 10 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.